Die Homepage des Kinder-, Jugend- und Kulturhauses Finnentrop
 

Herzlich willkommen!

Kinder-, Jugend- & Kulturhaus Finnentrop

Nachbericht Suchtpräventionswoche

Das kinder- jugend u. kulturhaus der St. Nepomuk Gemeinde zeigte neue Wanderausstellung „bunt statt blau“ der DAK-Gesundheit zum Alkoholmissbrauch von Jugendlichen und präsentierte ein buntes Beiprogramm im Rahmen einer Suchtpräventionswoche

Die besten Plakate gegen das „Komasaufen“ waren jetzt im kinder-jugend-und kulturhaus der St. Nepomuk Gemeinde in Finnentrop zu sehen. Eine Woche lang hatten die jugendlichen Besucher die Gelegenheit, die 32 Motive der zumeist gleichaltrigen Landesgewinner und Sonderpreise „Junge Künstler“ auf Tour anzuschauen, um sich über die Gefahren beim Rauschtrinken aufklären zu lassen. Jeder Besucher bekam die Aufgabe, sich ein Lieblingsmotiv auszusuchen und den anderen zu begründen, was an dem Motiv am Überzeugendsten war. Oder sie schlüpften in die Rolle der Maler und begründeten den interessierten Gästen ihre Motivation für „Ihr“ Bild. So gab es eine lebhafte und fruchtbare Diskussion zum Thema, dass alle irgendwie angeht.
Parallel zu der Ausstellung wurden in Kooperation mit der Caritas Suchtberatung Olpe Filme zur Alkoholprävention gezeigt und im Rahmen eines sog. Rauschbrillenparcours konnten die Teilnehmer hautnah erleben, wie mit den Rauschbrillen, die einen realen Rausch täuschend echt simulieren, selbst die einfachen Dinge wie eine gerade Linie laufen, einen Parcours absolvieren,einen Ball fangen oder Becher stapeln schier unmöglich zu bewältigen sind. Zudem wurden leckere alkoholfreie Cocktails mit den Teilnehmern zubereitet. Dank der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung (BzgA) konnten die Rezepte auch gleich für die nächste Party mit nach hause genommen werden. Abgerundet wurde das Thema damit, dass die Frauen des monatlichen Frauenfrühstücks sich die Ausstellung angeschaut haben und Verena Stamm von der Caritas Suchtberatung Olpe als Ansprechpartnerin vor Ort war.
Insgesamt also eine gelungene Aktion zur Suchtprävention, wie wir meinen.Wir hoffen, die Aktion im nächsten Jahr wiederholen zu können.
veröffentlicht am 25.09.2013, 22:35 Uhr, von MH
Mitmachangebote im Kindertreff Herbst/ Winter 2013

Die Mitmachangebote im Kindertreff, montags von 16.00 - 17.30 Uhr im Herbst / Winter 2013

23.09. Schatzsuche
30.09. Geldbörse bzw. kleine Tasche aus Klebeband - ja das geht;-))
07.10. Lesekoffer: Engelbert Schulte liest vor
14.10. Kinderküche: Kartoffelpürree mit selbstgemachtem Apfelmus
21.10.-25.10. Herbstferienprogramm u.a. mit einer TV Werkstatt, dem Besuch eines Bauernhofs und einem Spiel-, Deko- und Basteltag mit anschließender Hallowenparty und Bowling im Repetal
Donnerstag, 24.10. Halloweenparty von 16.00 - 20.00 Uhr
04.11. Lesekoffer: Gespenstergeschichten
11.11. Martinsbrezeln backen
18.11. Aktionen zum Weltkindertag am 20.11.13
25.11. Adventskalender
02.12. Lesekoffer: Eine weihnachtliche Geschichte
09.12. Bühnengestaltung der weihnachtlichen Geschichte
16.12. Aufführung mit Weihnachtsfeier
Weitere Infos unter fon 02721- 50748.
veröffentlicht am 20.09.2013, 15:55 Uhr, von MH
Titelbild und Bericht in der neuen OFFEN

In der neuen Ausgabe der Zeitschrift "OFFEN", herausgegeben von der LAG in Köln sind wir mit einem schönen Bericht über unser JOBFIT Projekt und auf dem Titel mit unserer Zirkusschule vertreten. Viel Spaß bei der Lektüre!
http://www.lag-kath-okja-nrw.de/publikationen/offen/
veröffentlicht am 20.09.2013, 14:34 Uhr, von MH
Frauenfrühstück
Am Donnerstag , den 19.09.2013 lädt das kinder-jugend-& kulturhaus der St. Nepomuk Gemeinde von 09.30 – 12.00 Uhr zum nächsten monatlichen Frauenfrühstück ein. Neben einem zwanglosen Austausch in lockerer Atmosphäre steht auch der Besuch der Ausstellung „bunt statt blau“ auf dem Programm.
Neue interessierte Frauen sind herzlich willkommen!
Weitere Infos unter fon 02721-50748 bei Aylin, Sevgi und Monika oder im Internet unter www.kinderjugendkulturhaus.de
veröffentlicht am 16.09.2013, 09:58 Uhr, von MH
Ausstellung bunt statt blau

bunt statt blau: Die besten Plakate gegen Komasaufen kommen nach Finnentrop
Kinder- Jugend u. Kulturhaus der St. Nepomuk Gemeinde zeigt neue Wanderausstellung der DAK-Gesundheit zum Alkoholmissbrauch von Jugendlichen

Finnentrop im September 2013. Bunte Rettungsaktion, blauer Schülerberg, bedrohliche Werbung: Die besten Plakate gegen das „Komasaufen“ kommen nach Finnentrop. Das kinder-jugend-u.kulturhaus der St. Nepomuk Gemeinde zeigt ab Montag, den 16.09.2013 eine neue große Wanderausstellung der DAK-Gesundheit zum steigenden Alkoholmissbrauch von Jugendlichen. Unter dem Motto „bunt statt blau“ hatten sich im Frühjahr 2013 mehr als 17.000 Schüler aus ganz Deutschland mit bunten Bildern und frechen Sprüchen an einem Wettbewerb beteiligt. Jetzt gehen die 32 Motive der Landesgewinner und Sonderpreise „Junge Künstler“ auf Tour, um über die Gefahren beim Rauschtrinken aufzuklären. So ist zum Beispiel das Plakat der Bundessieger aus Baden-Württemberg ein ungewöhnlicher Appell, betrunkene Mitschüler mit einer Gemeinschaftsaktion zu retten.

Hintergrund der Kampagne: Jedes Jahr landen rund 26.000 Kinder und Jugendliche mit Alkoholvergiftungen im Krankenhaus. Nach einer aktuellen Studie beteiligen sich 40 Prozent der Schüler regelmäßig am Rauschtrinken. „Es ist ein richtiges und wichtiges Signal, wenn Jugendliche beim Thema Rauschtrinken selbst Farbe bekennen und plakativ vor den Risiken warnen“, erklärt Dirk Heppe Chef der DAK-Gesundheit im Kreis Olpe „Das Besondere der ausgezeichneten Bilder ist, dass die jungen Künstler auch Auswege beim Alkoholmissbrauch aufzeigen. Ein Schock-Plakat von ihnen sagt oft mehr als ein Info-Flyer.“

Michael Hunold vom kinder- jugend-u.kulturhaus findet die Ausstellung einen guten Ansatz: „Beim Thema Komasaufen sprechen die jungen Künstler eine klare und oft drastische Sprache. Es ist eine prima Idee, über Plakate das Thema Alkoholmissbrauch aufzugreifen.“ Der aktuelle Drogen- und Suchtbericht der Bundesregierung stellt die Aktion der Krankenkasse DAK-Gesundheit erneut als beispielhafte Präventionskampagne vor. „bunt statt blau“ wurde mehrfach ausgezeichnet, unter anderem mit dem Health Media Award 2012 für Spitzenleistungen in der Gesundheitskommunikation.

Die Plakate gegen das Komasaufen sind
vom 16.09. bis 19.09.2013 in Finnentrop zu sehen, und zwar am Montag von 14.00 – 19.00 Uhr sowie Dienstag, Mittwoch und Donnerstag von 12.00 bis 19.00 Uhr. Weitere Infos unter fon 02721-50748 und im Netz unter www.kinderjugendkulturhaus.de sowie bei
www.dak-buntstattblau.de
veröffentlicht am 09.09.2013, 11:17 Uhr, von MH

<< Vorherige Seite 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 42 43 44 45 46 47 48 49 50 51 52 53 54 55 56 57 58 59 60 61 62 63 64 65 66 67 68 69 70 71 72 73 74 75 76 77 78 79 80 81 82 83 84 85 86 87 88 89 90 91 92 93 94 95 96 97 98 99 100 101 102 103 104 105 106 107 108 109 110 111 112 Nächste Seite >>